Lade Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Januar 2017

Vergehen – Oper, die man sich erläuft

13 Januar 2017 - 31 Dezember 2020
Isar unterhalb des Maximilianeums München, Max-Planck-Straße 2
München, 81675 Germany
+ Google Karte
3€

VERGEHEN ist eine Oper, die man sich erläuft. Laden Sie einfach die VERGEHEN App auf Ihr Smartphone, nehmen einen Kopfhörer mit und gehen an die Münchner Isar. VERGEHEN kann man sich an jedem Tag zu jeder Zeit und bei jedem Wetter erlaufen. Mit Sarah Aristidou (Gesang) und Anja Lechner (Cello) Mehr Informationen hier: www.vergehen.net VERGEHEN ist im Apple App Store und im Google Play Store erhältlich. Klicken Sie auf die Graphiken, um direkt dorthin zu kommen.

Mehr erfahren »

Oktober 2019

RE:ECM @ Storage, Seoul

17 Oktober 2019 - 29 Februar 2020
Storage by Hyundai Card in Seoul, 248, Itaewon-ro, Yongsan-gu
Seoul (B2F), Südkorea
+ Google Karte

In dieser Gruppenausstellung im Storage by Hyundai Card in Seoul reflektieren sechs Künstler über das inzwischen 50-jährige Werk des Plattenlabels ECM Records. Statt - wie das Poster andeutet - Relikte und Devotionalien aus der ECM Geschichte zu präsentieren, versuchen wir, die Bedeutung und Auswirkungen, die ECM auf unser Werk und Leben ausgeübt hat und immer noch ausübt, in eigene künstlerische Positionen zu gießen.

Mehr erfahren »

Januar 2020

Mephisto (Uraufführung)

24 Januar @ 19:30 - 22:00
Staatstheater Kassel, Friedrichsplatz 15
Kassel, Deutschland
+ Google Karte

von Thomas Jonigk nach Klaus Mann INSZENIERUNG: Thomas Jonigk BÜHNE UND KOSTÜME: Ric Schachtebeck MUSIK | TON | VIDEO: Mathis Nitschke DRAMATURGIE: Thomaspeter Goergen LICHT: Christian Franzen https://www.staatstheater-kassel.de/programm/spielplan/2020-01/mephisto-urauffuehrung/3100/ Die Faszination am Untergang den man sogar sehenden Auges leugnet. Die Erotik des Bösen, Sex-Appeal of Destruction. Babylon Berlin, das Pompeji zwischen den Weltkriegen. Russische Banden, deutsche Faschist* innen, internationale Karrierist*innen, Partypeople zwischen Moka Efti und Berghain, Verschwörungen, Parteigeschrei, die latente Erregung: es kann uns alles um die Ohren fliegen … Klaus Mann umriss in seinem Roman…

Mehr erfahren »

Oktober 2020

Doppelgänger @ Park Armory Hall, NYC

16 Oktober @ 20:00 - 20 Oktober @ 20:00
Park Avenue Armory, 643 Park Avenue
New York, NY 10065, Vereinigte Staaten
+ Google Karte

In einer seltenen Solovorstellung übernimmt Jonas Kaufmann, "der größte Tenor der Welt" (The Telegraph, UK), die Wade Thompson Drill Hall in einer theatralischen Inszenierung von Franz Schuberts Schwanengesang, die von einem der abenteuerlichsten Opernregisseure, Claus Guth, inszeniert und von Michael Levine ausgestaltet wurde. Der 1828 in Schuberts letzten Tagen komponierte Schwanengesang ist eine herzergreifende Sammlung von Liedern, die einen Mann in Verzweiflung, Wahn und manchmal in Ekstase darstellen. Die Produktion umfasst neben dem Schubert Repertoire auch Klangkompositionen von Mathis Nitschke. Benannt nach dem ultimativen Lied "Der Doppelgänger", inszeniert diese Produktion Lieder mit Texten aus Gedichten von Ludwig Rellstab und Heinrich Heine, Werke, die den Höhepunkt des Repertoires eines Sängers darstellen. Die unzähligen Emotionen, die der Zyklus durchläuft, von der jubelnden "Liebesbotschaft" bis zur düsteren Tiefe von "Der Doppelgänger", zeigen eine genreübergreifende Performance von Kaufmann.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren