Inside MPhil – St. Nikolai

St. Nikolai Kirche Innere Wiener Straße 1München,

Die Münchner Philharmoniker, das Orchester der Stadt – auf der Wiese hinter der Kapelle St. Nikolai nahe beim Gasteig. Es spielt, wann man will, man kann sich darin bewegen, wie man will. Und man hört dann sogar noch die jeweiligen Instrumente ganz aus der Nähe. Als würde das Orchester tatsächlich dort sitzen. Aber es ist...

Kostenlos

Isolde

Kunsthalle München Theatinerstraße 8, München, Bayern

8.-12. Juli 2019, Fußgängerzone vor der Kunsthalle München: Dort taucht eine Obdachlose auf, inmitten lustvoll shoppender, gut gekleideter Menschen. In der Hoffnungslosigkeit ihrer Existenz verklärt sie alles Gewöhnliche zu Kunst. Geräusche aus ihrer Erinnerung fügen sich ein in eine Orchestrierung des urbanen Klangraums. Alles, was sie hört, wird zu einem weltumfassenden Gesang, in dem sie wie Wagners Isolde Erlösung durch Tod und Wiederauferstehung in der Liebe findet.

EUR10

Gegen den Hass (Uraufführung)

Schauspiel Köln Köln,

von Carolin Emcke in einer Bühnenfassung von Thomas Jonigk Schauspiel KölnPremiere: 21. September 2019 Regie: Thomas Jonigk Bühne: Lisa Däßler Kostüme: Esther Geremus Musik/Sound: Mathis Nitschke

RE:ECM @ Storage, Seoul

Storage by Hyundai Card in Seoul 248, Itaewon-ro, Yongsan-guSeoul (B2F),

In dieser Gruppenausstellung im Storage by Hyundai Card in Seoul reflektieren sechs Künstler über das inzwischen 50-jährige Werk des Plattenlabels ECM Records. Statt - wie das Poster andeutet - Relikte und Devotionalien aus der ECM Geschichte zu präsentieren, versuchen wir, die Bedeutung und Auswirkungen, die ECM auf unser Werk und Leben ausgeübt hat und immer noch ausübt, in eigene künstlerische Positionen zu gießen.

Nur ihr wisst, ob wir es geschafft haben werden! (Uraufführung)

HochX Entenbachstr. 37München,

Ausgehend von einer allgegenwärtig spürbaren Endzeitstimmung fragen Emre Akal und sein Team danach: Was kommt nach der vorstellbaren Zukunft, nach dem Zusammenbruch der liberalen Demokratie und dem alten Europa, wie wir es kannten? In einer formal abstrakten Bilderwelt lassen sie dabei die Zukunft sich an der Vergangenheit reiben, den Menschen von Morgen im Schutt der Erinnerung wühlen, um aus den Trümmern der Vergangenheit, den Entwurf einer Gesellschaft von Morgen zu erschaffen – stets daran denkend: Was hinterlassen wir als Gesellschaft heute, den Menschen der Zukunft und werden sie aus unseren Fehlern gelernt haben? Was bleibt von... uns?

Mephisto (Uraufführung)

Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15Kassel,

von Thomas Jonigk nach Klaus Mann INSZENIERUNG: Thomas Jonigk BÜHNE UND KOSTÜME: Ric Schachtebeck MUSIK | TON | VIDEO: Mathis Nitschke DRAMATURGIE: Thomaspeter Goergen LICHT: Christian Franzen https://www.staatstheater-kassel.de/programm/spielplan/2020-01/mephisto-urauffuehrung/3100/ Die Faszination am Untergang den man sogar sehenden Auges leugnet. Die Erotik des Bösen, Sex-Appeal of Destruction. Babylon Berlin, das Pompeji zwischen den Weltkriegen. Russische Banden, deutsche Faschist* innen, internationale Karrierist*innen, Partypeople...

Requiem für Verschwundene

Eine Hörinstallation für einsam und unbemerkt Verstorbene und für diejenigen, die zukünftig einsam und unbemerkt sterben werden von Gesche Piening, mit einer Komposition von Mathis Nitschke (u.a.)

19. September bis 22. November 2020, St. Lukas, Mariannenplatz, München

Die Insel der Götter @ Detect Classic Festival

Flugplatz Trollenhagen Neubrandenburg,

EMCY spielt Real-World Musik Junge Musiker*innen an der Schnittstelle zwischen gewonnenen Wettbewerben und professioneller Laufbahn spielen in einem nahbaren Konzert Kompositionen von u.a. Claude Vivier, Manuela Kerer und Luciano Berio. Konzertdesign und künstlerische Leitung: Mathis Nitschke

Bruder Eichmann @ Schauspiel Köln

Schauspiel Köln Köln,

"Bruder Eichmann" von Heinar Kipphardt mit JÖRG RATJEN als Adolf Eichmann REGIE: THOMAS JONIGK BÜHNE & KOSTÜM: LISA DÄSSLER MUSIK/SOUND: MATHIS NITSCHKE DRAMATURGIE: STAWRULA PANAGIOTAKI PREMIERE: 23. Oktober 2021 https://vimeo.com/600232361 »Tod durch den Strang« lautet 1961 in Jerusalem das Urteil gegen Adolf Eichmann, den Planer und Organisator des Holocaust. In einem der meist beachteten Gerichtsprozesse...