Material: 7 rote Motorsirenen, Stahlseil, Computer
Exhibitions: 2010 Bunkier Sztucky Krakau, 2005 Königliches Konservatorium Den Haag, 1998 Akademie der bildenden Künste München

An einem Stahlseil von 12 Meter Länge hängen sieben rote Motorsirenen. Mit kurzen Stromimpulse angesteuert produzieren sie kurze, kat­zenähnliche Laute. Gleichzeitig zucken sie, angeregt durch die Impulskraft der Moto­ren.

In unregelmäßigen Abständen werden alternativ zu den Stromimpulsen alle Sirenen gleichzeitig mit niedriger konstanter Spannung versorgt, die gerade hoch genug ist, um den Sirenen ein warmes leises Summen zu entlocken.

 

 

Related