VIOLA

Das Publikum sitzt in der Apotheke und blickt durch die Schaufenster auf den Pasinger Bahnhofplatz. Dort taucht Viola auf, eine offenbar traurige und desorientierte Frau. Sie scheint unter Schock zu stehen, den Bezug zu Zeit und Raum verloren zu haben: „Ist das jetzt Innen oder Aussen? Ist heute noch gestern?“

Die Zuschauer können Viola hören, denn spezielle Schallwandler übertragen Violas Stimme auf die Glasscheiben der Schaufenster. Die verwandeln sich so zu einer klingenden und vibrierenden Membran zwischen dem Innen und Aussen. Um Viola aber sehen und erkennen zu können, muss das Publikum seinen Blick scharfstellen auf diesen einsamen und befremdlichen Menschen inmitten des geschäftigen Treibens auf dem Platz.

VIOLA_20150508_134-smallViola monologisiert meist, wendet sich aber auch an Passanten und auch direkt an das Publikum – auf sicherer Distanz im geschützten Innen der Apotheke –, bevor sie nach vergeblichem Versuch der Kontaktaufnahme wieder in der Anonymität verschwindet. Zurück bleibt nur ihre Verlorenheit, ihre Einsamkeit.

VIOLA

eine Kurzoper im öffentlichen Raum
Libretto: Thomas Jonigk
Konzept, Komposition: Mathis Nitschke
Viola: Martina Koppelstetter
Bratschenaufnahme: Klaus-Peter Werani
Sprachaufnahme: Ursula Berlinghof

Fr. 3. + Sa. 4. Juli 2015, 20:30 und 21:15
So. 5. Juli 2015, 15:00, 16:00, 17:00, 18:00 und 19:00
Bahnhofapotheke Pasing
im Rahmen des Pasing By Kunstfestivals

Verwandte Arbeiten:

VIOLA fand im September 2016 einen Nachfolger: KATHARINA >>
Als Beispiel meiner Opern für die klassische Bühne: HAPPY HAPPY >>

Tagged under:

Ausgewählte Projekte

Vergehen

Stellen Sie sich vor, Ihr Smartphone beginnt ein Gespräch mit Ihnen, verwickelt Sie in einen Diskurs über das Erinnern und…

2017 CD Produktionen Oper Software

Weiterlesen

Festakt @HARPA, Rejkjavik

Ein deutscher DAX Konzern zusammen mit der Live-Kommunikationsagentur trendhouse München beauftragten mich mit der musikalischen Konzeption eines…

2016 Unternehmen

Weiterlesen

VIOLA

Das Publikum sitzt in der Apotheke und blickt durch die Schaufenster auf den Pasinger Bahnhofplatz. Dort taucht Viola auf, eine…

2015 Installationen Musik-Theater Oper

Weiterlesen

Colour Haze - to the highest gods we know

an der Bassflöte: David EschmannFür das Album der Stoner Rock Band Colour Haze "To the…

2014 CD Produktionen Studio Arrangements

Weiterlesen

Happy Happy

Alternativlos. Die öffentlichen Diskussionen sind von Fatalismus geprägt. Es gibt keine Ziele mehr jenseits des Sparzwangs. Die Wirtschaft, das Klima,…

2014 Oper

Weiterlesen

Ansichten eines Clowns

von Heinrich Böll, Theaterfassung von Thomas Jonigk Schauspiel Köln, Uraufführung 11.2.2017Die Beziehung Hans…

2017 Bühnenmusik

Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
«
»